← Zur Übersicht

ElixirConf 2018 - Der Sprung über den großen Teich ✈️

Letzte Woche war es soweit: Wir wagten den Sprung über den großen Teich.

In Bellevue bei Seattle fand vom 4. bis 7. September die größte Entwicklerkonferenz im Elixir/Erlang-Umfeld statt: ElixirConf 2018!

Elixir ist eine Programmiersprache, deren Bytecode auf der Erlang VM (genannt BEAM) ausgeführt wird, die im besonderen Ruf steht, eine zuverlässige, fehlertolerante und hochverfügbare Laufzeitumgebung zu bieten. So wurde bspw. bei einer in Erlang geschriebenen Routersoftware eine Verfügbarkeit von 99.9999999% erreicht (das entspricht 600 Millisekunden Downtime pro Jahr).

Insbesondere in den letzten Jahren gewinnen die BEAM und die auf ihr lauffähigen Programmiersprachen durch Anwendungen wie Amazons SimpleDB, RabbitMQ und WhatsApp immer mehr an Bekanntheit.

Nachdem ich bereits 2016 auf der europäischen ElixirConf einen Vortrag über qualitative Quellcodeanalyse halten durfte, war es eine besondere Ehre, dieses Mal eingeladen zu werden, in den USA einen Vortrag über Entwicklungsmuster im Rahmen allgemeiner Softwarearchitektur zu halten.

Die Konferenz war mit 600 Teilnehmern gut besucht. Es fanden vier Tage lang Trainings und Vorträge statt. Neben dem Besuch von Trainings zu den Themen GraphQL und IoT konnten wir viele spannende Vorträge hören und neue Kontakte knüpfen.

Für mich war der erste Vortrag in den USA natürlich ein persönlicher Meilenstein, aber vor allem freut es mich als Teil von 5Minds, dass unsere Ideen auf der ganzen Welt auf Resonanz stoßen. Denn es ist dieses "immer noch einen Schritt weiter gehen", dass es dem Team von 5Minds jeden Tag ermöglicht, nicht stehen zu bleiben und Vordenker für Software-Entwicklung zu sein.