← Zur Übersicht

5Minds-Open-up - Tag 33: Welcher Tag ist heute noch mal? - Teil 2

Tipps für die Quarantäne und gegen den Lagerkoller - Teil 2

Noch ein paar Tipps

Hier findet Ihr noch ein paar weitere Tipps für die Zeit im Dauer-Homeoffice aber auch für danach. Falls ihr Teil 1 der Quarantäne-Tipps noch nicht gelesen habt, schaut auch dort gerne rein.

1. Trefft euch am virtuellen Whiteboard

Gemeinsam wieder am Whiteboard stehen ist auch digital möglich. Habt ihr schon die Jamboard-App ausprobiert? Sie kommt aus dem Hause Google und lässt eine Gruppe von Personen gleichzeitig von Ihren Tablets und Bildschirmen auf ein virtuelles Whiteboard zeichnen. Auch Notizzettel oder normale Bilder können einfach eingefügt werden. Die Bedienung ist sehr intuitiv. Probiert es einfach mal aus! Unsere Geschichte zu den JamBoards findet ihr hier.

Jamboard

2. Virtuelle Mindmaps

Manchmal möchte man seine Gedanken und Ideen einfach mehr strukturieren, als durch Trennzeichen und Absätze. Wir machen hierfür gerne MindMaps bei MindMeister. Die Anwendung hilft dabei, schnell eine ordentliche Struktur von Ästen und Texten zu schaffen. Diese kann dann, wie bei dem WhiteBoard, gleichzeitig von mehreren Kollegen bearbeitet und später beliebig geteilt werden. Vorteile gegenüber einer Mindmap auf Papier sind die zusätzlichen Funktionen, wie z.B. ein minimierbares Feld für Notizen zu jedem Ast oder die Möglichkeit, schnell verschiedene Äste durch Pfeile verbinden zu können, diese Verbindung aber genauso schnell wieder auflösen zu können. Hier geht´s zu MindMeister.

3. Sportprogramm (auch über Meet)

Eine der besten Sachen, die man in Quarantäne machen kann! Ein Home-Workout. Es bringt einen Ausgleich zum Arbeitsalltag und macht den Kopf wieder frei. Aber was macht man, wenn die Sportmotivation ohne Kollegen, Freunde oder das örtliche Fitnessstudio nicht aufkommen möchte? Wir haben für uns eine, zugegebenermaßen anfangs etwas seltsame, aber doch sehr lustige Alternative gefunden. Wir machen unsere Sportkurse nun zusammen über Google Meet. Mit Kamera. So sehen wir uns gegenseitig bei den schweren Übungen kämpfen, können uns anfeuern und unsere Trainerin kann schnell einen Ratschlag für eine bessere Haltung oder eine saubere Ausführung einer Übung geben.

Sport

4. Teilt eure Tipps ;)

Habt ihr auch noch Tipps für eine gute Zeit in der Quarantäne oder kennt ein gutes Tool, das euch im Home Office sehr hilft? Meldet euch gerne bei uns! kontakt@5minds.de